Verbandsliga Herren, Dessau – Leitzkau 5536:5194

News erstellt am: , von Webmaster, Kegel-Thema TuS Leitzkau

Sportkegeln Classic, Verbandsliga Herren, Dessau – Leitzkau 5536:5194

Wie erwartet, blieben die Herren des TuS Leitzkau beim ersten Verbandsligarückspiel in Dessau ohne Chance. Der Dessauer SV gewinnt seine Heimspiele immer im dreistelligen Bereich, da sich die Gegner nicht ausreichend auf die Eigenheiten der Anlage einstellen können. Auch TuS unterlag klar mit 5194:5536, steigerte sich aber gegenüber den Vorjahren deutlich.
Die Leitzkauer wollten in der Anfangsphase möglichst die Führung übernehmen, um vielleicht doch etwas Druck aufbauen zu können. Das gelang René Geißler (895) und Ralph Stiebert (842) gegen die gut spielenden Gastgeber nicht, sie mussten 62 Minusholz zulassen.
Im Mitteldurchgang kam es dann zur vorhersehbaren Entscheidung, obwohl Torsten Strauß (885) seinem Gegenspieler ein paar Zähler abnehmen konnte. Marco Kelling (785), der vor einigen Wochen mit der zweiten Mannschaft noch ein Spitzenergebnis auf die Dessauer Bahnen gebracht hatte, verlor diesmal gegen den stärksten DSV-Akteur Uwe Müller (979) fast 200 Kegel. So kam es wie immer in Dessau, der letzte Block geriet zum Testspiel für die Beteiligten. Hier verloren Andy Neumann (885) und Michael Dreßler (902) zwar weiter an Boden, die Wölfe schafften es durch Dreßler aber wenigstens, ein Ergebnis jenseits der 900 Holz zu erzielen.
Nach der kurzen Weihnachtspause beginnt für die jetzt bei 8:12 Punkten stehenden Leitzkauer am 9. Januar mit dem Heimspiel gegen einen der Titelfavoriten, den TSV Blau-Weiß Brehna, das neue Jahr gleich mit einem Kracherspiel.

Aufstellung Dessau:
Hampel 916,Katz 883,Hinze 862,Müller 979,Pahlisch 932,Bahr 964

Aufstellung Leitzkau:
Geißler 895,Stiebert 842,Strauß 885,Kelling 785,Neumann 885,Dreßler 902