Sportkegeln Classic, Leitzkauer Vereinsmeisterschaften

News erstellt am: , von queekwek, Kegel-Thema TuS Leitzkau

In der punktspielfreien Zeit zwischen den Jahren ermittelten die Kegler des TuS Leitzkau ihre Meister. Insgesamt 19 männliche Sportler waren angetreten, um in den Kategorien Herren, Senioren und Freizeitkegler die Besten zu ermitteln. Gespielt wurden 100 Wurf im Kettenstart über alle vier Bahnen.
Den Turnierbestwert und damit auch den Vereinsmeistertitel der Herren sicherte sich Michael Dreßler mit hervorragenden 454 Kegeln. Ihm in nichts nach stand der neue Seniorenmeister Karl Krehan, der mit 450 Kegeln glänzen konnte. Auf den Plätzen folgten bei den Herren Marcel Böttge (447) und René Haberland (438) sowie im Seniorenbereich Karl-Werner Platte (412) und Heino Götze (409). Achtbar schlug sich auch der Vereinsmeister der A-Jugend Martin Rohde, der mit neuem Jugendbahnrekord über die Bahnen eins bis vier von 408 Holz auf dem 8. Herrenrang einkam.
In der Freizeitkeglerkonkurrenz sicherte sich Christian Reppin mit starken 385 Zählern den Meistertitel vor Eike Dennstedt (377) und Jörg Karge (323). In den Jugendaltersklassen hatten sich zuvor neben Martin Rohde auch Andreas Blümke, Luc Szymlet und Jessica Frebel zu Titelehren gekegelt.
Nun steht bereits wieder der Punktspielalltag an. Am Sonnabend erwarten erst die Landesligasenioren um 9 Uhr den SV Anhalt Bernburg, anschließend müssen sich die 1. Herren einem der Favoriten der Verbandsliga stellen, dem TSV Blau-Weiß Brehna. Spielbeginn ist hier um 13 Uhr.
Auch am Sonntag wird in Leitzkau zweimal gekegelt. Den Anfang machen die Damen um 9 Uhr gegen Wörlitz, bevor um 12.30 Uhr die 2. Herren auf Blau-Weiß Dessau treffen.